contact@cotelangues.com - 0033 (0) 2 40 00 64 53

Pepperoni oder Peperoni?

Rote Pepperoni scharf

Mit Pepperoni oder Peperoni? soll es heute mal um einen weitverbreiteten Fehler gehen.

In der Annahme, Peperoni leite sich vom Englischen pepper ab, schreiben viele Menschen Peperoni mit zwei p: Pepperoni.

Dies ist jedoch falsch. Etymologisch gesehen ist Peperoni nämlich auf das italienische Wort für Pfeffer, nämlich pepe, zurückzuführen, welches nur ein p aufweist.

Während es sich laut Duden bei einer Peperoni (auch Peperone) um eine “kleine, scharfe (in Essig eingelegte) Paprikaschote” handelt, können Peperoni laut Melanie Grabner1 mild oder scharf sein.

Peperoni gehören zur Pflanzengattung der Paprika (Capsicum), welche wiederum Teil der Familie der Nachschattengewächse ist. Insgesamt unterscheidet man in der Botanik etwa 30 verschiedene Paprikasorten, von denen nur fünf angebaut werden. Bei den anderen Paprikagewächsen handelt es sich um Wildsorten.

Die Einteilung der Paprika ist nicht ganz einfach, weil es durch Züchtungen in der ganzen Welt zu sehr vielen verschiedenen Sorten gekommen ist. Eine einheitliche Einteilung der Paprika existiert daher bisher unter Botanikern nicht1. So kommt es je nach Größe, Farbe, Schärfe, Herkunft und Geschmack zu Bezeichnungen, wie Chili, Peperoni, Peperoncini, Pfefferoni und Spanischer Pfeffer. Bei den drei Hauptgruppen der Paprika handelt es sich um süße bis milde Gemüsepaprika. Typische Vertreter der Peperoni sind z. B. die Jimmy Nardellos oder die Milde Spirale. Die Schärfe von Paprika lässt sich z. B. mit der 1912 entwickelten Scoville-Skala ermitteln.

Wer über Chilisorten mehr in Erfahrung bringen möchte, ist auf dieser Seite ganz gut “aufgehoben”: Chilipflanzen

Zu Unsicherheiten im Hinblick auf p oder Doppel-p kommt es übrigens nicht nur bei Peperoni, sondern auch bei Tipp oder Stopp, welche seit der Rechtschreibreform mit Doppel-p geschrieben werden.

 

1Grabner, Melanie: Chili, Paprika und Peperoni für den Hausgarten. München 2011