contact@cotelangues.com - 0033 (0) 2 40 00 64 53

Übersetzer unterwegs: meine schönsten Sommerfotos 2019

Sommerfotos

Übersetzer unterwegs: meine schönsten Sommerfotos aus Deutschland

Hättest du nicht ein paar schöne Sommerfotos aus Deutschland, Andrea? Du fotografierst doch so viel! Ja, sicher, sogar sehr viele, wenn man diesen Sommer nimmt, ein paar Hundert, ansonsten mehr.

Stellt sich nur noch die Frage, was ein schönes Sommerfoto ist. Ein Foto, das technisch einwandfrei ist? Eines, das die Realität besonders gut abbildet? Eines, das eine Stimmung besonders gut vermittelt? Eines, an das man sich auch Wochen oder Monate später noch erinnert? …

Meine schönsten Sommerfotos 2019

Für mich sind meine schönsten Sommerfotos die Bilder, die meinem Auge am besten zusagen. Meist rufen diese Bilder bei mir auch besonders schöne Tage oder Momente in Erinnerung. Sie sind ein Andenken an meinen Sommer, auch wenn sie für andere vielleicht keine typischen Sommerfotos sind. Viele wären wahrscheinlich auch der Ansicht, dass ich keinen typischen Sommeraktivitäten nachgehe.

Ich mag keine Hitze und Sonne nur, wenn es mir nicht zu warm ist. Ich mag auch keine Menschenmengen. Man findet mich also eher selten am Strand und auch in keinen überfüllten Biergärten, auf keinen Massenveranstaltungen, wie großen Konzerten, Mittelalterfesten usw. Und ich bin auch kein Eisfan!

Sommer heißt für mich Farbenpracht, aber auch Kühle suchen: im Wald, in Kneipp-Becken, in versteckten Seen, barocken Kirchen und anderen alten Gemäuern. Und Sommer heißt für mich auch noch mehr Zeit haben für die Dinge, die mir wichtig sind.

Diesen Sommer habe ich etwa 8 Wochen in Deutschland verbracht, eine in Baden-Baden und sieben im Großraum Augsburg. Eine Auswahl meiner schönsten Fotos dieses Sommers seht ihr hier:

Blumenbilder

Meine schönsten Blumenbilder stammen diesen Sommer aus der Pfalz. Ich mag Blumenfelder, aber meine Augen nehmen auch einzelne Blumen wahr, die irgendwo ganz versteckt blühen. Dazu zählt für mich auch, was manche als “Unkraut” bezeichnen würden. Nahaufnahmen finde ich dabei oft am gelungensten. Die folgenden Fotos habe ich mit dem Teleobjektiv am Willy-Brandt-Platz in Baden-Baden aufgenommen, eine Stadt, die wir 2018 während einer größeren Baden-Württemberg-Tour entdeckt haben und in die wir diesen Sommer gerne für ein paar Tage zurückgekehrt sind.

 

Blume

Sommerfotos

Entstanden sind in der Kurstadt jedoch nicht nur Makroaufnahmen, sondern auch Fotografien mit dem Weitwinkel:

Sommer in Baden-Baden

Blumen

Fotos aus dem Wald

Während unseres Aufenthalts in der Pfalz war es häufig sehr heiß. An mehreren Tagen kletterte das Thermometer auf mehr als 35 °C, so dass wir im Schwarzwald nach Abkühlung suchten. Auf einer Wandertour mitten im Wald nahmen wir die Hitzewelle kaum war. Im Schatten großer Bäume ließ es sich gut aushalten. Gleichzeitig konnten wir Tiere beobachten, uns am Ende des Tages in einem Kneipp-Becken erfrischen, das satte Grün genießen …

Farne

Farn

Blogparade Schönste Sommerfotos

Baumschwamm

Baumschwamm

Fauna

Mufflon

Kneipp-Becken

Kneipp-Becken Baden-Baden

Okay, ich gebe zu, manche dieser Bilder hätten genauso gut im Herbst entstehen können! Auf dem letzteren könnt ihr im Hintergrund das Kneipp-Becken entdecken, durch das wir am Ende unseres Tages mehrmals wateten und dazwischen eine Lesepause auf einer Bank im Schatten einlegten. Technisch sicher nicht das beste Bild, aber es erinnert mich an einen ganz besonderen Moment am Ende eines Tages, an dem wir sehr viel entdeckt und kräftig Wald getankt hatten. Natur pur!

Kühle Gebäude

Meine Sommerurlaube sind in der Regel eine Mischung aus Natur und Kultur. Die Hauptsache ist für mich: nicht zu heiß. Ein besonderes Faible haben meine Tochter und ich für Barockbauten. An sehr warmen Tagen können wir auch einen ganzen Tag in einem Schloss oder mehrere Stunden in einer schönen Kirche verbringen. Diesen Sommer z. B. haben wir an einem Nachmittag, an dem die Quecksilbersäule fast auf 40 °C stieg, das Schloss Bruchsal entdeckt. Neben den barocken Prachtsälen hatte es uns dort auch das Deutsche Musikautomaten-Museum angetan, das ich euch in einem separaten Artikel bereits vorgestellt habe.

Schloss Bruchsal

Schloss Bruchsal

 

Kunst

Zu meinem Sommer 2019 gehören auch unbedingt diese beiden Bilder! Ich würde sie jetzt nicht als besonders schön bezeichnen, in die engere Auswahl sind sie aus zwei Gründen gekommen: Zum einen habe ich zu dieser Skulptur der Künstlerin Monika Majer aus der Schwäbischen Alb mit mehreren Steinen aus der Südbretagne, aus Baden-Baden, Landsberg und Kaufering beigetragen, zum anderen haben wir auf dem Skulpturenpfad am Randecker Maar und auf dem in der Nähe gelegenen Hof einen sehr entspannten Nachmittag verbracht. Was meinen Sommer 2019 betrifft, zählen diese Fotos also zu den schönsten Erinnerungen. Auf Bild 2 seht ihr mich selbst …

Kunstpfad Monika Majer

Skulpturenweg Randecker Maar

Deutsches Essen

Da ich seit mehreren Jahren überwiegend in Frankreich lebe und v. a. im Sommer (aber nicht nur) Zeit in Deutschland verbringe, setze ich die Monate Juli und August tendenziell auch mit deutschem Essen gleich. Da ich aus Augsburg stamme, gehören dazu natürlich auch Kässpatzn. In meiner Familie mögen wir sie alle! Während eines Deutschlandaufenthalts darf ein traditionelles Kässpatzn-Essen also nicht fehlen. Die hier verspeiste ich mit meiner französischen Übersetzerkollegin Patricia, die auch gerade in Bayern unterwegs war.

Kässpatzn

 

Kühle Brunnen

Besichtigt man bei höheren Temperaturen doch einmal eine Stadt, sind kühle Brunnen sehr erfrischend! Die Aufnahme hier entstand in einem recht kleinen Ort, Sandizell bei Schrobenhausen, eine Ecke, in der einer meiner Urgroßväter geboren wurde und die ich bisher noch nicht entdeckt hatte.

Brunnen Sandizell

 

Konzentrationslager

Zu meinem Sommer gehören auch immer Konzentrationslager. Ich spüre vergessene KZ auf, schreibe über sie oder besuche Fortbildungen zum Konzentrationslagersystem. Warum dem so ist, erfahrt ihr auf meinem Blog in einem anderen Artikel. Zwischen Juni und August 2019 war ich mehrfach im Konzentrationslager Kaufering VII sowie in anderen Lagern, die zum Komplex Dachau zählten. Einige der Fotos sind technisch sehr gut geworden, ob ich sie aufgrund der Thematik als schön bezeichnen würde, weiß ich nicht. Vermutlich eher nein. Wichtig ist für mich, dass sie zum Gedenken aufrufen.

Konzentrationslager Kaufering VII

 

Dass ich mit dieser Auswahl keine leichte Schau auf den Sommer biete, ist mir bewusst. Sommer heißt für mich aber auch nicht Badeurlaub, Poolparty, Bikini und Cocktail, sondern Natur, Kultur,Weiterbildung und Gedenken.

Und für euch?  An der Fotoparade von SilverTravellers könnt ihr noch bis 23. September 2019 teilnehmen. Bin schon gespannt, wer außer mir noch dabei ist!

Fotos: Andrea Halbritter