contact@cotelangues.com - 0033(0)2 40 00 64 53

So genderst du als Politiker*in barrierefrei

So genderst du als Politiker barrierefrei

Du bist Politiker*in und fragst dich, wie du auf deiner Website, auf deinem Blog, in deinem Wahlprogramm oder Parteiprogramm barrierefrei gendern kannst?

In diesem Artikel erfährst du, welche Möglichkeiten des Genderns es gibt und welche davon barrierefrei bzw. barrierearm sind.

Barrierefreies Gendern für Politiker*innen

In vielen Wahlprogrammen und Parteiprogrammen mit geschlechtergerechter Sprache werden Gendersternchen verwendet.

Wie leicht verständlich aber sind Gendersternchen?

Eigentlich gar nicht:

– Screenreader sind mit dem Problem konfrontiert, dass jeder Genderstern als Stern vorgelesen wird.

Wähler*innen wird vom Screenreader also z. B. als Wähler Stern innen ausgesprochen, Politiker*innen als Politiker Stern innen. Nicht gerade ideal!

– Viele Menschen, die auf Leichte oder Einfache Sprache angewiesen sind, kennen Gendersternchen nicht.

Sind andere Sonderzeichen für geschlechtergerechte Sprache möglich?

– Ein Binnen-I ist für Screenreader besser. Allerdings hören Screenreader-Nutzer nur die weibliche Form mit i, also z. B. nur Politikerinnen bzw. Wählerinnen, aber nicht Politiker oder Wähler. Für Menschen, die Leichte oder Einfache Sprache benötigen, ist das Binnen-I ebensowenig barrierefrei wie das Gendersternchen.

– Der Mediopunkt wird von manchen Übersetzer*innen in Leichte Sprache bereits benutzt, um längere Wörter besser lesbar zu machen: Kurz·wahlprogramm. Für eine barrierefreie gendergerechte Sprache fällt er für dich als Politiker*in also schon aus diesem Grund aus. Wähler·innen oder Politiker·innen zu schreiben kommt damit nicht in Frage.

– Auch mit Doppelpunkt zu gendern ist für Menschen, die auf Leichte und Einfache Sprache angewiesen sind, nicht ideal. Ebensowenig ist der Unterstrich eine barrierearme gendergerechte Lösung: Wähler_innen, Politiker_innen.

Welche Möglichkeiten gendergerechter Sprache dir als Politiker*in bleiben

Ich persönlich finde die Paarform am barrierefreisten: Wähler und Wählerinnen, Politiker und Politikerinnen. Zumindest im Schriftlichen empfehlen vom Netzwerk Leichte Sprache nicht Ladies first, sondern Männer vor, da die männliche Form kürzer und damit leichter lesbar ist.

In einem Kontext, in dem das dritte Geschlecht unbedingt explizit miteingeschlossen werden soll, kann auch mal das Gendersternchen möglich sein. Es sollte dann aber erklärt werden.

Behelfen kannst du dir als Politiker*in oft auch mit barrierefreien Umschreibungen, z. B. Liebe Menschen in Bonn statt Liebe Bürger*innen in Bonn oder Liebe Bonner*innen. Von selten gebrauchten Synonymen solltest du aber Abstand halten. Liebe Studierende z. B. wird von vielen Menschen nicht verstanden, da sie nur Studenten und Studentinnen kennen.

Du möchstest deinen barrierefreien Text einem Experten für Einfache bzw. Leichte Sprache anvertrauen? Du benötigst eine Rede in leicht verständlicher Sprache? Dann melde dich bei mir!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

13 Wörter, die dein Büro für Leichte Sprache in deinem Wahlprogramm erklären sollte

Einfache oder Leichte Sprache für dein leicht verständliches Wahlprogramm?

 

 

Written by

The author didnt add any Information to his profile yet

risus Lorem amet, efficitur. fringilla ipsum commodo sed suscipit nunc elit. mattis